Augenärztliche Vorsorge ist unabdingbar für einen gesunden Reifungsprozess Ihres Auge.

Premiumlinsen: Scharfes Sehen dank hochwertiger Kunstlinsen

Ob aufgrund einer allgemein nachlassenden Sehschärfe im Alter oder infolge einer Linsentrübung durch den Grauen Star: Es gibt viele gute Gründe, sich für eine Premiumlinse zu entscheiden. In einer kurzen Operation wird dafür die natürliche Linse des Auges entfernt und durch eine künstliche, genau an die individuellen Anforderungen angepasste neue Linse ersetzt.

Eine Fehlsichtigkeit oder ein Sehfehler durch einen Grauen Star (Katarakt) werden dadurch in wenigen Tagen bis Wochen behoben, so dass Sie anschließend wieder klar und scharf sehen können.

Die Auswahl an Kunstlinsen ist groß: Monofokal-, Multifokal- und Comfortlinsen, torische Linsen, Makulaschutzlinsen sowie implantierbare Kontaktlinsen stehen Ihnen zur Verfügung.

Bei fast allen Menschen trübt sich die Augenlinse im Lauf des Lebens ein. Monofokale, multifokale und Comfortlinsen ermöglichen wieder ein klares Sehen ohne störenden Schleier vor den Augen. Multifokal- und Comfortlinsen sind zudem nicht auf einen einzigen Brennpunkt beschränkt und machen es ihrem Träger möglich, in verschiedenen Entfernungen scharf zu sehen.

Liegt zusammen mit der Sehschwäche auch eine Hornhautverkrümmung vor, kann diese mit einer torischen Linse ausgeglichen werden. Soll außerdem die Netzhaut vor UV-Licht geschützt werden, kommt eine Makulaschutzlinse zur Filterung von blauem Licht für Sie infrage.

Nicht jede Premiumlinse eignet sich gleich gut für jedes Auge. Im persönlichen Gespräch ergründen wir, welche medizinischen Voraussetzungen bei Ihnen gegeben sind und welche Anforderungen Sie an Ihr Sehen stellen, damit wir Sie optimal beraten können.

≈ 67%
In Deutschland tragen rund zwei Drittel der Menschen über 14 Jahren eine Brille oder Kontaktlinsen. Vielen von ihnen kann der Einsatz hochwertiger Premiumlinsen oder implantierbarer Kontaktlinsen ein brillenfreies Leben ermöglichen.

Linsentausch beim Grauen Star (Katarakt)

Der häufigste Grund für den Austausch der Augenlinse ist ein fortgeschrittener Grauer Star bzw. eine fortgeschrittene Katarakt. Bei dieser Erkrankung trübt sich die natürliche Linse im Laufe der Zeit immer stärker ein, so dass Betroffene die Welt wie durch einen Schleier sehen. Ohne Behandlung schreitet ein Grauer Star bis zur vollständigen Erblindung voran.

So weit muss es heute nicht mehr kommen, denn ein Grauer Star bzw. eine Katarakt lässt sich effektiv behandeln. Dafür wird in einer etwa 20-minütigen Operation die getrübte Augenlinse entfernt und durch eine künstliche Linse ersetzt. Oft ist nach einigen Wochen die Sehfähigkeit zum größten Teil oder sogar vollständig wiederhergestellt. Entscheiden Sie sich für die Implantation einer hochwertigen Premiumlinse, ist im Anschluss an die Katarakt-OP oft sogar ein Leben ohne Brille möglich.

Mehr erfahren »

Welche Premiumlinsen gibt es?

Bei der Multifokallinse handelt es sich um eine künstliche Linse, die über mehrere Brennpunkte verfügt und so ein scharfes Sehen in mehreren Entfernungen ermöglicht. Daher auch ihr Name: multi bedeutet „viel, mehrfach“, fokal leitet sich ab von „Fokus“, also „Brennpunkt“.

In der Regel besitzen Multifokallinsen zwei (bifokal) oder drei (trifokal) Brennpunkte. Dementsprechend verfügen sie über zwei bzw. drei Entfernungen, in denen das Sehen mit optimaler Sehschärfe möglich ist. Bei Bifokallinsen sind das üblicherweise eine weite und eine nahe Entfernung; bei einer Trifokallinse kommt noch ein Brennpunkt für eine mittlere Entfernung hinzu. Damit wird auch das scharfe Sehen etwa eine Armlänge vom Auge entfernt möglich, so dass Sie auch Handarbeiten oder Arbeiten am PC ohne Brille erledigen können.

Vergleichbar ist die Funktionsweise von Multifokallinsen mit der einer Gleitsichtbrille, deren Brillenglas ebenfalls Bereiche mit unterschiedlichen Brennpunkten besitzt.

Anders als bei der natürlichen Augenlinse, die sich verformt, um jeweils die benötigte Entfernung zu fokussieren, fallen durch eine Multifokallinse stets mehrere Bilder mit unterschiedlicher Tiefenschärfe gleichzeitig auf die Netzhaut. Das Gehirn wählt aus diesen Bildern dasjenige aus, welches die jeweils besten Informationen liefert, und verwirft den Rest. Bis Ihr Gehirn diese neue Art des Sehens richtig erlernt hat, kann es einige Monate dauern.

Multifokallinsen sind dann für Sie geeignet, wenn Sie sich ein Leben ohne Brille wünschen: Mehr als 90 Prozent der Träger einer modernen Trifokallinse benötigen keine Sehhilfe mehr. Nicht geeignet sind Multifokallinsen hingegen bei starker Hornhautverkrümmung oder, wenn Sie häufig in der Dämmerung oder nachts Auto fahren, denn besonders bei schlechten Lichtverhältnissen entstehen um Lichtquellen herum Lichthöfe, sogenannte Halos.

Multifokallinsen sind kombinierbar mit torischen Linsen und Makulaschutzlinsen.

Bei unseren Comfortlinsen handelt es sich um sogenannte EDOF-Linsen. EDOF steht für „enhanced depth of focus“, was übersetzt „verbesserte Fokustiefe“ bedeutet. Ebenso wie Multifokallinsen ermöglichen es Comfortlinsen ihrem Träger, Objekte in unterschiedlicher Entfernung vom Auge zu fokussieren.

Im Gegensatz zur Multifokallinse besitzt eine EDOF- oder Comfortlinse keine fest vorgegebenen Brennpunkte. Stattdessen ist die Linse so gefertigt, dass sie Übergangsbereiche zwischen verschiedenen Brennweiten bietet. Ein Wechsel der Brennweite und somit das Fokussieren auf Objekte in unterschiedlichen Entfernungen, ist damit besonders einfach möglich. Eine Comfortlinse erzeugt somit zudem nur ein einziges Bild auf der Netzhaut.

Wie Multifokallinsen sind auch Comfortlinsen gut zur Korrektur einer Fehlsichtigkeit, wie z. B. der Altersweitsichtigkeit, geeignet. Der Schwerpunkt liegt dabei darauf, Brillenfreiheit im mittleren und Fernbereich zu schaffen. Rund die Hälfte der Träger:innen einer Comfortlinse braucht im Anschluss gar keine Sehhilfe mehr, die andere Hälfte benötigt weiterhin eine Lesebrille für den Nahbereich. EDOF- bzw. Comfortlinsen eignen sich somit für alle, die vor allem im Alltag, beim Sport etc. ohne Brille unterwegs sein wollen. Bei geringem Licht ist die Sicht zudem besser als mit einer Multifokallinse, da Haloeffekte seltener sind und Kontraste besser wahrgenommen werden.

Comfortlinsen sind kombinierbar mit torischen Linsen und Makulaschutzlinsen.

Torische Linsen dienen zum Ausgleich eines Sehfehlers, der durch Hornhautverkrümmung (Astigmatismus bzw. Stabsichtigkeit) entsteht. Bei einer solchen Verkrümmung ist die normalerweise kreisrunde Hornhaut oval verformt, sodass die Brechkraft in horizontaler und vertikaler Ebene unterschiedlich ist. Die Umgebung erscheint verzerrt: Punktförmige Objekte werden als linien- oder stabförmig, Kreise als oval wahrgenommen.

Eine torische Linse besitzt eine gewölbte Oberfläche, die genau an die jeweils vorliegende Hornhautverkrümmung angepasst ist und diese ausgleicht. So fällt trotz der Hornhautverkrümmung ein korrektes Bild des Gesehenen auf die Netzhaut.

Der Einsatz einer torischen Linse eignet sich, wenn eine Hornhautverkrümmung von mindestens einer Dioptrie vorliegt. Häufig können Träger:innen nach der Implantation ganz auf eine Brille verzichten, eventuell ist eine Lesebrille erforderlich. Torische Linsen ermöglichen zudem gutes Sehen auch bei schwachem Licht.

Ob eine torische Linse als Premiumlinse für Sie infrage kommt, prüfen wir immer individuell. Denn es gibt einige Ausschlusskriterien, bei denen eine torische Linse nicht sinnvoll ist, wie z. B. eine Hornhautvernarbung.

Torische Linsen sind kombinierbar mit Multifokallinsen, EDOF- bzw. Comfortlinsen und Makulaschutzlinsen.

Makulaschutzlinsen dienen dazu, die Makula vor schädlichem blauem Licht zu schützen. Bei der Makula bzw. dem Gelben Fleck handelt es sich um den Bereich der Netzhaut, der die meisten Lichtsinneszellen besitzt und somit für das scharfe Sehen im Zentrum des Gesichtsfelds verantwortlich ist. Schädigungen der Makula erschweren scharfes Sehen oder machen es schlimmstenfalls ganz unmöglich.

Dass sich die Leistungsfähigkeit der Makula mit dem Alter etwas verringert, ist normal. Eine altersbedingte Makuladegeneration (AMD) kann jedoch unbehandelt bis zum vollständigen Verlust der Sehfähigkeit im Zentrum des Gesichtsfelds führen. Zu den Risikofaktoren für diese Erkrankung zählen unter anderem der Graue Star (Katarakt), aber auch eine starke Belastung der Makula durch energiereiches blaues Licht sowie durch UV-Licht, etwa durch häufiges Arbeiten im Freien.

Makulaschutzlinsen verfügen über die Fähigkeit, blaues und UV-Licht aus dem Lichtspektrum herauszufiltern, um die Makula zu schützen – so, als wäre eine Sonnenbrille mit UV-Schutz direkt in Ihre Augenlinse integriert.

Dadurch wird zum einen die Makula vor schädlicher UV-Strahlung geschützt, um die Wahrscheinlichkeit einer AMD zu verringern. Zugleich optimiert eine Makulaschutzlinse das Sehen bei schwachen Lichtverhältnissen sowie bei starker Blendungsintensität. Auch das Kontrastsehen verbessert sich häufig.

Viele Träger:innen einer Makulaschutzlinse können später ein Leben lang auf eine Brille verzichten.

Makulaschutzlinsen sind kombinierbar mit Multifokallinsen, EDOF- bzw. Comfortlinsen sowie torischen Linsen.

Einen ganz anderen Ansatz als andere Premiumlinsen verfolgen implantierbare Kontaktlinsen. Dabei handelt es sich nicht um künstliche Linsen, welche die natürliche Augenlinse ersetzen. Stattdessen wird eine Kontaktlinse zwischen der Regenbogenhaut (Iris) und der natürlichen Linse in das Auge eingesetzt. Sie korrigiert eine Fehlsichtigkeit auf die gleiche Weise, wie dies eine Brille oder normale Kontaktlinsen tun.

Implantierbare Kontaktlinsen eignen sich für alle Personen, die dauerhaft ohne Brille oder herkömmliche Kontaktlinsen leben möchten. Wir empfehlen die Implantation für Menschen zwischen 21 und 45 Jahren, deren Fehlsichtigkeit zwischen ca. – 16 Dioptrien (Kurzsichtigkeit) und + 10 Dioptrien (Weitsichtigkeit) liegt.

Sollte sich Ihre Fehlsichtigkeit im Laufe der Zeit ändern, ist natürlich jederzeit ein Austausch der implantierten Kontaktlinse möglich.

Premiumlinsen – Wir beraten Sie individuell und untersuchen eingehend Ihre Augen.

Im Bereich der Premiumlinsen gibt es eine große Auswahl. Bedarfsweise unterscheiden wir zwischen den Modellen: Multifokallinsen, torische Linsen, Makulaschutzlinsen und implantierbare Kontaktlinsen.

Wenn Sie in mehr Lebensqualität und gutes Sehen investieren möchten und Premiumlinsen als komfortable Alternative betrachten, dann sprechen Sie uns bitte an. Denn welches Modell genau für Sie richtig und sinnvoll ist, finden wir gemeinsam in einem ausführlichen Beratungsgespräch heraus. Auch eine umfassende Voruntersuchung Ihrer Augen ist notwendig. Schließlich ist jedes Auge einzigartig und wir sind bestrebt, das absolut passende Produkt für Sie zu finden.

Umgekehrt bedeutet das aber auch: Nicht für jeden sind Premiumlinsen geeignet. Sollten wir während der Untersuchung oder im Gespräch feststellen, dass sie keine optimale Wahl für Ihre Augen sind, werden wir offen mit Ihnen darüber reden und ggf. davon abraten.

Bei Interesse an einem Beratungsgespräch oder für Fragen zu Behandlungsmöglichkeiten steht Ihnen unsere Augenoptikermeisterin und Refraktivmanagerin Saskia Meynle gern zur Verfügung. Sie erreichen Frau Meynle am besten telefonisch oder per E-Mail. Mehr erfahren »

 

Augenzentrum Klatt
Saskia Meynle
T 0 42 41 – 80 30 19 0

Schema einer Premiumlinse

Linsenmodelle, die wir im Augenzentrum Klatt empfehlen

Multifokallinsen – für gutes Sehen in Ferne und Nähe

  • Beliebt bei Altersweitsichtigkeit
  • Austausch Augenlinse gegen Multifokallinse
  • Guter Ersatz für Gleitsichtbrille

Torische Linsen – bei Hornhautverkrümmung

  • Bei Hornhautverkrümmung
  • Austausch Augenlinse gegen Torische Linse
  • Verbleibt dauerhaft im Auge

Makulaschutzlinsen – mit Netzhautschutz

  • Vorbeugender Schutz gegen feuchte AMD
  • Für Menschen mit Arbeit im Freien oder am PC
  • Austausch Augenlinse gegen Makulaschutzlinse
  • Optimales Sehvermögen auch bei Dunkelheit, Dämmerung und starker Blendungsintensität

Implantierbare Kontaktlinse

  • Alternative zu Brille oder normalen Kontaktlinsen
  • Empfohlen für Personen zwischen 21 – 45 Jahren
  • Implantiert zwischen Iris und natürlicher Augenlinse
  • Für Kurzsichtige bis ca. -16,00 Dioptrien
  • Für Weitsichtige bis ca. +10,00 Dioptrien

Was können wir für Sie tun?

Team_1400

Ob nach einer Operation des Grauen Stars (Katarakt) oder zur Korrektur einer Fehlsichtigkeit, Premiumlinsen machen scharfes Sehen in Nähe und Ferne möglich. Häufig schafft das Einsetzen einer neuen Linse dauerhafte Brillenfreiheit in allen Lebensbereichen.

Vereinbaren Sie noch heute einen Termin im Augenzentrum Klatt, um zu besprechen, welche Premiumlinse am besten zu Ihrem Auge und Ihren Anforderungen an brillenfreies Sehen passt.

Augenzentrum Klatt
T 0 42 41 - 80 30 19 0

Kommen Sie zu unserer Kindersprechstunde in Bassum oder Weyhe

Liebe Patienten,

auch wenn die Beschränkungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie inzwischen gelockert werden, bitten wir Sie während Ihres Aufenthaltes bei uns um die Einhaltung folgender Regeln:

Terminvereinbarung:
Bitte vereinbaren Sie einen Behandlungstermin für Ihren Besuch bei uns.

Terminverschiebung:
Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass weiterhin Terminverschiebungen erforderlich sein können.

Mundschutz:
Bitte beachten Sie die Maskenpflicht innerhalb unserer Praxisräume.

Praxis einzeln betreten:
Bitte kommen Sie ohne Begleitung zu Ihren Terminen, außer Sie sind auf Hilfe angewiesen.

Abstand halten:
Bitte achten Sie auf einen Abstand von 2 Metern zu anderen Personen.

Handdesinfektion:
Desinfizieren Sie Ihre Hände beim Betreten der Praxis.

Erkältungssymptome:
Sollten Sie sich krank fühlen, bleiben Sie bitte zu Hause.

Danke, dass Sie uns unterstützen, diese Vorsichtsmaßnahmen zum Schutz aller Patienten und Mitarbeiter umzusetzen.