Augenärztliche Vorsorge ist unabdingbar für einen gesunden Reifungsprozess Ihres Auge.
Augenärztliche Vorsorge ist unabdingbar für einen gesunden Reifungsprozess Ihres Auge.

Mit der richtigen Vorsorge werden Augenerkrankungen früh erkannt – in jedem Alter

Für die meisten Menschen ist SEHEN wichtiger als jeder andere unserer Sinne, weil damit Lebensqualität und Mobilität untrennbar zusammenhängen.

Leider sind manche Augenerkrankungen aber erst spürbar, wenn Schäden nicht mehr reparabel sind. Vorsorgemaßnahmen zur Früherkennung sind daher unabdingbar.

Dank modernster Untersuchungsmethoden können bei Erwachsenen Augenerkrankungen wie AMD, Glaukom oder Netzhautablösung rechtzeitig erkannt und gestoppt werden, bevor das Sehvermögen nachhaltig beeinträchtigt wird.

Gutes Sehen als Erwachsener setzt auch gesunde Kinderaugen voraus. Denn in den ersten sieben Lebensjahren entwickelt sich das optimale Zusammenspiel zwischen Auge und Gehirn.

Stört ein Sehfehler diesen Reifungsprozess, kann sich eine Sehschwäche herausbilden, die nur bis ins Schulalter hinein noch wirksam behandelt werden kann. Später lässt sich diese Sehschwäche nicht mehr beheben.

Auch viele Allgemeinerkrankungen sind an den Augen »ablesbar« wie beispielsweise Diabetes, Bluthochdruck, Rheuma oder eine Erkrankung der Schilddrüse.

Vorsorge
Frühzeitige und regelmäßige Vorsorge.

Diagnose
Mit modernsten Untersuchungsmethoden erkennen wir rechtzeitig Erkrankungen.

Therapie
Gemeinsam erarbeiten wir die notwendige Behandlung.

70%
Hören, Schmecken, Riechen oder Tasten sind weniger bedeutend als das Sehen. Das zeigt sich in der Aufteilung unserer Sinneszellen. 70 Prozent dieser Zellen befinden sich in der Augennetzhaut.
AMD Vorsorge beim Augenzentrum Klatt

AMD-Vorsorge

AMD steht für die Altersbedingte Makuladegeneration, eine weit verbreitete, ernstzunehmende Erkrankung, an der Menschen in modernen Industrieländern am häufigsten erblinden.

Die Makula, der sogenannte gelbe Fleck in der Netzhautmitte, ist für unser scharfes Sehen verantwortlich. Treten dort altersbedingt Schäden auf, verschlechtert sich das Sehvermögen drastisch, was bis zum Erblinden führen kann. Ab dem 50. Lebensjahr steigt das Risiko für eine AMD massiv. Therapien greifen vor allem dann, wenn die Erkrankung frühzeitig erkannt wird. Mehr erfahren »

Glaukom-Vorsorge

Glaukom (Grüner Star) ist eine chronische Augenerkrankung, die nach und nach den Sehnerv schädigt. Schuld ist ein zu hoher Augeninnendruck. Dieser bewirkt, dass der Sehnerv nicht mehr richtig durchblutet wird und Sehnervenfasern absterben.

Anfangs ist die Erkrankung nicht spürbar. Später leiden Betroffene an starken Sehstörungen, bei denen das Sehfeld tunnelartig eingeschränkt ist. Im schlimmsten Fall führt ein Glaukom zum Erblinden. Mehr erfahren »

Grüner Star Vorsorge in Bassum und Weyhe
Frühzeitige Vorsorge der Netzhaut in Weyhe oder Bassum

Netzhaut-Vorsorge

Lichtblitze, ein Schwarm schwarzer Punkte oder Schatten im Gesichtsfeld, das sind typische Symptome bei einer Netzhautablösung. Wird die Erkrankung nicht sofort ärztlich behandelt, kann das betroffene Auge erblinden.

Menschen, die kurzsichtig sind, an Diabetes mellitus leiden oder Katarakt-Operationen hinter sich haben, sind eher gefährdet. Kontrollen der Netzhaut alle zwei Jahre können einer Netzhautablösung frühzeitig vorbeugen. Mehr erfahren »

Kindersprechstunde

Diese Sprechstunde ist speziell für unsere kleinen Patienten. Denn wir kümmern uns mit der nötigen Ruhe und Sorgfalt um die Augen Ihrer Kinder. Lange Wartezeiten gibt es nicht, weswegen ein Arztbesuch bei uns deutlich entspannt ausfällt.

Achten Sie bereits ab dem dritten Lebensmonat bei Ihrem Kind darauf, ob es schielt, ein Auge sichtbar aufgehellt oder getrübt ist oder die Augen zittern. In diesen Fällen sollten Sie sofort mit uns einen Termin vereinbaren. Sofern keine Auffälligkeiten auftreten, ist ein Vorsorgetermin ab dem 1. Geburtstag sinnvoll.

Im Rahmen der Kindersprechstunde in Bassum oder Weyhe führen wir zunächst spielerische Sehtests durch. Kinder sollen hierzu auf Bildtafeln entsprechende Symbole erkennen und benennen. Für kleinere Kinder z. B. im Kindergartenalter nutzen wir den bewährten E-Haken-Test. Die Öffnung der E-Symbole weist dabei in verschiedene Richtungen, die die Kinder anzeigen sollen. Auch das räumliche Sehen / Stereosehen wird von uns überprüft. Sogar bei Babys lässt sich das Sehvermögen mit einem Test abschätzen.

Auf diese Weise diagnostizieren wir frühzeitig, ob Ihr Kind einen Sehfehler hat oder schielt und eventuell eine Brille benötigt.

Kommen Sie zu unserer Kindersprechstunde in Bassum oder Weyhe